Element 1      kindermedika   

Element 1             kindermedika   

Information

Die Österreichische Gesellschaft für Kinder- und Jugendheilkunde (ÖGKJ) fördert Projekte, welche dem Imagegewinn und der Weiterentwicklung der österreichischen Pädiatrie dienlich sind. Der jährlich neu festzulegende Gesamtförderbetrag wird jeweils auf der 2. Präsidiumssitzung (in der Regel im März) festgelegt.

Der Förderbetrag für die Projektförderung einzelner Projekte wird mit max. € 10.000,- festgelegt. Es ist besonders darauf zu achten, dass geförderte Projekte die Interessen der ÖGKJ-Mitglieder berücksichtigen. Die zur Verfügung gestellten Mittel sollen zudem zu etwa gleichen Teilen für die niedergelassene bzw. stationäre Pädiatrie zur Verfügung gestellt werden.

Eine Förderung von Einzelprojekten bis € 50.000,- ist in Abhängigkeit vom ÖGKJ-Gesamtbudget ggf. auch möglich.

Anträge können von allen Personen gestellt werden, die seit mindestens 2 Jahren durchgehend ÖGKJ-Mitglied sind.

Pro Jahr gibt es zwei Einreichfristen für die Antragsteller:innen (31.03. und 30.09.). Der jährlich neu festgelegte Förderbetrag wird hierbei zu gleichen Teilen auf diese beiden Termine aufgeteilt. Spätestens mit Ende der Einreichfrist werden die Projektanträge an die Gutachter:innen geschickt.

 

Begutachtung des Antrages

Alle Anträge werden durch zwei bis vier neutrale Gutachter:innen beurteilt. Die Auswahl der Gutachter:innen obliegt der Präsidentin und dem Ersten Sekretär (Anträge bis € 10.000,-) bzw. dem Präsidium (Anträge bis € 50.000,-).

Die Gutachter:innen sollen eine Empfehlung abgeben, ob das Projekt gefördert werden soll. Die endgültige Entscheidung über eine Förderung trifft das Präsidium. Dabei ist auf eine ausgewogene Förderung für niedergelassene und stationäre Pädiatrie zu achten.

Das Präsidium hat dem Vorstand und der Vollversammlung im Rahmen der jährlichen Jahrestagung über die geförderten Projekte zu berichten und seine Entscheidungen zu begründen.

Überschreitet das Gesamtvolumen der beantragten Projekte den für das jeweilige Kalenderjahr freigegebenen Betrag, sind die eingereichten Projekte nach ihrer Priorität in der jeweils nach Ende der Einreichfrist stattfindenden Präsidiumssitzung (in der Regel Mai/Juni und Dezember) auch auf Basis der eingeholten Gutachten zu reihen.

Ein nicht gefördertes Projekt kann mit den bereits eingeholten Gutachten maximal zwei Jahre nach Einreichdatum bzw. bis zum Widerruf des Antragstellers in Evidenz behalten werden und dadurch an weiteren Reihungen auf Basis der eingeholten Gutachten teilnehmen. Sollte der eingereichte Antrag modifiziert werden, müssen neue Gutachten eingeholt werden.


ÖGKJ Projektförderung: Antragsformular bis € 10.000,-

ÖGKJ Projektförderung: Antragsformular bis € 50.000,-

 

Die Antragsformulare sind beim ersten Sekretär als Word-Dokument einzureichen.

Stand 03.06.2024

Mitgliederlogin

Newsletter

Ärzte und Kliniken suchen

Kinderärzte im Netz

Monatszeitschrift

ÖGKJ-Fortbildungsbereich auf SpringerMedizin.de

Veranstaltungen

4. Tagung Kinder- und Jugendgesundheit 2030
25 Juni 2024 - 26 Juni 2024

Parkhotel Hirschwang, Trautenbergstraße 1, 2651 Reichenau an der Rax

4. Praevenire Gipfelgespräch im Rahmen der Leadership-Kampagne des Fördervereins "Kinder - und Jugendrehabilitation in Österreich"

Programm

Webseite

Qualität geht gemeinsam – Qualitätssicherungsverordnung QS-VO 2024) neu – was bedeutet das für die Primärversorgung?
25 Juni 2024 - 25 Juni 2024

Webinar, 18:00-20:00

Weitere Informationen

4. Kinderurologisches Sommerforum Vom Neugeborenen zum Erwachsenen Harnwegsinfektionen
26 Juni 2024 - 26 Juni 2024

16:30-20:00, online und Mathildensaal, Veranstaltungszentrum Ev. Handwerker-Verein, Mathildenstrasse 4, 80336 München

Anmeldung

Programm

Der Zauberhandschuh – eine hypnotherapeutische Kurzintervention
27 Juni 2024 - 27 Juni 2024

Seminarrraum LMU Klinikum München, Dr. von Haunersches Kinderspital, Lindwurmstr. 72, 6.Stock, 80337 München

Wissenschaftliche Leiter

Franz Neugebauer und Sabine Lubner-Langener vom Hauner KinderSchmerzteam

Anmeldung 

Fortbildungsreihe der Jungen Neuropädiatrie - Funktionelle Störungen
27 Juni 2024 - 27 Juni 2024

Webinar, ab 19:00 Uhr

Dr. med. Katrin Lengnick-Lampadius, Ostschweizer Kinderspital

Registrierung unter: LINK

Kontakt

Österreichische Gesellschaft für Kinder- und Jugendheilkunde (ÖGKJ)

c/o studio12 gmbh
Kaiser Josef Straße 9
6020 Innsbruck
Tel: +43/512/890438
Fax: +43/512/890438/-15
eMail: oegkj@studio12.co.at

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.